Lilian Howaldt

Das Leuchten des Meeres

Lilian Howaldt hat für ihren Abschluss ein Bilderbuch geschrieben und illustriert über Wanderalbatrosse, die mit Hilfe von Biolumineszenz Tintenfische jagen. Es ist eine Abenteuergeschichte mit informativem Inhalt, die neugierig machen soll auf mehr Informationen zu dem Thema. Es führt Kinder auf kurzweilige Art und Weise an ein spannendes wissenschaftliches Thema heran. Technisch umgesetzt hat Lilian die Illustrationen mit der 3D Software Blender. Als Medium für Buchillustration ist diese Technik noch ungewöhnlich. Lilian sieht in der Software den Vorteil, Kompositionen, Kameraperspektiven und Lichtstimmungen sehr schnell und zerstörungsfrei testen zu können.


Woher stammt die Idee für deine Abschlussarbeit?

Aus dem Podcast «The Infinite Monkey Cage», eine BBC-Sendung, die Comedy und Wissenschaft sehr unterhaltsam verbindet und die ich gerne beim Zeichnen höre. In einer der Episoden berichtete ein Prof. Rory Wilson über seine Forschung zu Wanderalbatrossen. Ich fand das Thema so spannend, dass ich daraus die Idee für mein Buch entwickelte.

Was wäre beinahe schief gegangen?

Da ich zum ersten Mal mit 3D gearbeitet habe, hätte alles schief gehen können. Es ging aber zum Glück alles gut und ich habe unwiderruflich 3D-Feuer gefangen.

Wer oder was hat dich inspiriert?

Ganz konkret der oben erwähnte Podcast, aber grundsätzlich die Natur durch all die spannenden Geschichten, die sie zu bieten hat.

Weißt Du schon, wie es nach dem Studium weitergeht?

Jetzt geht es mit dem Masterstudium Illustration an der HAW Hamburg weiter und mit einem weiteren Buch über Tiere.

Bachelor Illustration

Prof. Reinhard Schulz-Schaeffer

Amir Andikfar

Lilian Howaldt

lili.howaldt@googlemail.com lilianhowaldt.com @lilianhowaldt_art