Laura Bednarski

Der lange Weg nach Hause

Die Abschlussarbeit von Laura Bednarski ist ein textloses Bilderbuch, in dessen Mittelpunkt die Reise eines Tigers um die halbe Welt steht. Es geht um den Weg selbst, lauernde Gefahren und freundliche Begegnungen, sowie das letztendliche Ankommen und das überraschende Heimatgefühl des Protagonisten am Zielort. Durch das Fehlen eines erzählenden Textes bleibt den kleinen und großen Leser:innen ein Interpretationsspielraum, der zwar nicht endlos ist, jedoch viel Gesprächsstoff bietet und zur kreativen Auseinandersetzung mit der Geschichte anregt. In ihrer theoretischen Arbeit befasst sich Laura Bednarski mit textlosen Bilderbüchern, sog. silent Books in der heutigen Bilderbuchliteratur und unterstreicht ihre Relevanz im Bereich narrativer Bilderbücher.


Woher stammt die Idee für deine Abschlussarbeit?

Die grobe Grundidee für die Story des Bilderbuches stammt aus meinem allerersten Semester im Masterstudium. Dort setzte ich mich bereits mit der Figur des Tigers und seinem Reiseabenteuer auseinander. Über die Zeit veränderte ich die Geschichte immer wieder, bis daraus im dritten Anlauf schließlich mein Masterprojekt wurde.

Womit bist du sehr zufrieden?

Zufrieden bin ich mit der Resonanz zu meinem Buch. Ich habe seit Erscheinen schon viele Rückmeldungen von Leser:innen bekommen, die mir zeigen, dass mein Konzept aufgegangen ist. Die Menschen nutzen das Buch auf vielfältige Weise und interpretieren sogar ihre eigenen Erfahrungen und Gefühle in die Geschichte hinein.

Weißt Du schon, wie es nach dem Studium weitergeht?

Schon während des Studiums habe ich erste Kinderbücher veröffentlicht und genau so geht es nun glücklicherweise auch weiter.

Master Illustration

Prof. Bernd Mölck-Tassel

Prof. Christian Hahn

Laura Bednarski

hallo@laurabednarski.de laurabednarski.de @laura.bednarski