Barbara Esser

unbestimmt

Barbara Esser hat sich für ihren Abschluss mit dem Medium der Malerei beschäftigt. Ihr Arbeit ist intuitiv und verläuft ohne Intention. Ihre Bilder entstehen in einem offenen Prozess. Barbara beschäftigt sich mit dem Material, der Farbe, der Form und den Möglichkeiten, das Material zu bearbeiten. Beispielsweise mit Pflanzen zu färben, es zu besticken, es offen zu halten oder zu überdecken und zu versiegeln. Ihr Interesse folgt den Verhältnissen und Beziehungen der Dinge und ihre eigene Beziehung zu einem Bild. Barbara folgt einer sichtbaren Spur. Ein Bild als Ort, Gefühl und Gegenstand. Für ihre schriftliche Arbeit hat sich die Malerin mit Fragen beschäftigt, die das Thema Sprache und Sprachlosigkeit umkreisen. Inwiefern ist die künstlerische Handlung als eine sprachliche Handlung zu verstehen? Wie kann sie als Künstlerin über Bilder sprechen oder vielmehr durch sie? Kann oder möchte sie ihre Bilder nicht benennen? Welche Bedeutung haben dann ihre Arbeiten?


Woher stammt die Idee für deine Abschlussarbeit?

Es handelt sich ja weniger um eine Idee. Ich habe versucht, herauszufinden, was ich tue und warum, eine Ordnung in mein inneres Chaos zu bringen. Es war eher ein Bedürfnis als eine Idee.

Was wäre beinahe schief gegangen?

Die schriftliche Arbeit ist mir sehr schwer gefallen. Meine Arbeit zu benennen oder eben einen ehrlichen und schlauen Weg zu finden, über etwas zu sprechen über das ich nicht sprechen will oder kann. Und dabei das Gefühl zu haben, dass die Arbeiten trotzdem bestehen können - das war eine Herausforderung.

Wer oder was hat dich inspiriert?

Die Möglichkeit, der Moment und das Material.

Womit bist du sehr zufrieden?

Ich bin froh, dass ich mir kein Thema gesucht habe, das besser in ein Konzept gepasst hätte, auch wenn ich keine geniale alternative Idee hatte oder zu einer wirklichen Lösung gekommen bin.

Weißt Du schon, wie es nach dem Studium weitergeht?

Nein, natürlich nicht.

Bachelor Illustration

Prof. Gesa Lange

Prof. Alexandra Kardinar

Barbara Esser

barbara.esser@posteo.de @bar_baraesser